Zum Inhalt springen

Veränderungen. Es kam anders als gedacht. Mein Jahresrückblick 2023

Jahresrückblick 2023

2023. Ein anstrengendes, kräftezehrendes Jahr. Mit vielen Veränderungen. Neuausrichtungen. Vielen Learnings. Passend dazu fällt mein Jahresrückblick dieses Mal etwas anders und ausführlicher aus. Warum? Ich habe mich für den #Jahresrückblog23 von Judith Peters angemeldet und habe fast komplett durchgehalten. In der zweiten Hälfte hatte ich allerdings ein Zeitproblem. Aber das habe ich jetzt wieder aufgeholt.

Wenn du nicht alles lesen möchtest, dann pick‘ dir einfach die Abschnitte raus, die dich interessieren.

Mein Motto 2023: Veränderung.

Ja, das war mein 2023: Veränderung (Alles wird anders). Es passte wie die berühmte Faust aufs Auge. Allerdings hatte ich mir die Veränderungen etwas anders vorgestellt. Manche Veränderungen waren freiwillig und gewollt, andere nicht. Aber dazu später mehr.


Was ich mir für 2023 vorgenommen hatte, meine Top 5.

1. Nachhaltigkeit noch mehr in den Mittelpunkt rücken

Mein wichtigstes Ziel. Und so drehten sich die meisten meiner Blogbeiträge und die Postings bei > LinkedIn um das Thema Nachhaltigkeit. Wie nachhaltig kann Design sein? Welche Möglichkeiten gibt es nachhaltiger zu arbeiten? Wie wird meine Website grüner? Nachhaltige Illustrationen habe ich ebenso umgesetzt wie meine erste > Blogparade zum Thema Nachhaltigkeit: „Deine Ideen für nachhaltiges Arbeiten und Leben sind gefragt“. (Übrigens, habe ich die Deadline verlängert, du kannst noch bis zum 15. Januar 2024 mitmachen.)

Anfang des Jahres erhielt ich meine Anerkennung zum Wettbewerb „Büro und Umwelt“ auch ganz offiziell. Leider wurde der Wettbewerb für 2023 ausgesetzt. Schade. Ob es 2024 wieder einen geben wird, weiß ich (noch) nicht. Aber auch ohne Wettbewerb, bemühe ich mich kontinuierlich, noch nachhaltiger zu arbeiten und zu leben. So habe ich zum Beispiel meinen Stromverbrauch noch einmal reduzieren können und damit auch meine > Website noch umweltfreundlicher gemacht. By the way: Seit inzwischen 15 Monaten lebe ich komplett Fleischfrei (vegetarisch/vegan).

Fazit: Ziel erreicht.

Die Erde. Themen der Zukunft: Nachhaltigkeit und KI.
Themen der Zukunft: Nachhaltigkeit & KI. // Prompts by wildpeppermint-design

2. Möglichkeiten und Chancen der KI ausloten

Mein erstes > KI-generiertes Bild – just for fun – habe ich mit Midjourney (s. u.) erstellt.

Alle folgenden KI-Bilder habe ich mich Adobe Firefly kreiert, weil die App in meinem Abo-Paket enthalten ist. Also keine Extra-Kosten. Ich nutze es vor allem zur (schnelleren) Ideenfindung, um anschließend Werke in meinem eigenen Stil zu erstellen. Aber ich gestehe: Ich habe inzwischen auch eine Weihnachtskarte damit produziert. Weil es das Wunschbild der Kundin nicht als Einzellizenz zu kaufen gab und bei anderen Agenturen leider kein gleichwertiges zu finden war.

Ab und an setze ich auch ein KI-generiertes Bild für meine Postings/Blog-Beiträge ein. Manchmal muss es eben schnell gehen. Und dann ist die Firefly eine gute Option. Natürlich zeichne ich es „mit XY erstellt“ aus. Denn ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken.

Midjourney Bild, Frosch, Schloss, Wald, Bach, wildpeppermint-design
Mit Midjourney generiert. Prompts by wildpeppermint-design.de

Mein Fazit: Ziel erreicht. Aber es geht weiter.

Denn die KI wird nicht mehr aus dem Design-Alltag wegzudenken sein. Und ich werde sie auch weiter nutzen und versuchen, sie sinnvoll einzusetzen. Für meine Kreativität. Zur Inspiration. Für schnellere Ergebnisse.

PS: Auch ChatGPT und Deepl write nutze ich. Vor allem ChatGPT bietet unglaublich viele Möglichkeiten. Erst kürzlich habe ich mich mit Hilfe des KI-Tools inspirieren lassen, um einen guten Firmennamen für einen Kunden zu finden. – Ich werde weiter üben, um mit den richtigen Prompts noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Die Tools und Apps können meine und die Anderer aus der Kreativ-Branche nicht ersetzen! Zum Glück! Aber: Sie können unterstützen und ergänzen im Workflow. Und, so schön auch viele KI-Werke sind, man sieht es. Ich zumindest. Und es besteht immer die Gefahr, dass Werke ausstauschbar und zu ähnlich aussehen. Das solltest du, sollten wir nicht vergessen.

Lesetipp!
Einen interessanten Artikel zum Thema hat Kerstin Beckert geschrieben zu „Künstliche Intelligenz im Journalismus“.

3. Mein Netzwerk bei LinkedIn ausbauen

Ich wollte mindestens 500 Follower bis Ende 2023 auf meinem Account haben. Aktuell (Stand 23. Dez. 2023) sind es 535. 🙂

Fazit: Ziel erreicht.

Wobei, es ist nur eine Zahl. Viel wichtiger ist: Ich habe viele nette, interessante, inspirierende Leute in den letzten 12 Monaten kennengelernt. Und zwei tolle Kooperationspartnerinnen gefunden. So kann ich über mein eigenes Angebot hinaus noch mehr bieten. Zum Beispiel das Design- und Text-Duo mit Doris. Und im Januar wird es ein weiteres Angebot geben. Mit Lena, die nachhaltige Marketingexpertin. Weitere Kits und Ideen für Zusammenarbeiten werden im Laufe des Jahres noch dazu kommen.

4. Website Relaunch

So war das nicht geplant. Eigentlich hatte ich nur einen kleinen Relaunch Anfang des Jahres machen wollen. Aber, ich muss gestehen, die neuen Pakete/Angebote wurden leider nicht so angenommen, wie erhofft. Und so habe ich ein zweites Mal „umgebaut“. Mein Boot umgeräumt. Neu gestrichen. Die Segel neu gesetzt.

Bis ich wusste, wohin ich segeln will, was meine Passagiere wollen. Das hieß umfangreiche Analysen. SEO optimieren. Für ein paar Bereiche hatte ich mir Unterstützung geholt. Und viel Learning by Doing. So wurde meine Website vor ein paar Monaten noch einmal komplett umgekrempelt.

Fazit: Statt einem geplanten, gab es zwei Relaunches. Egal. Nun segelt mein Boot wieder. Es darf jedoch gerne noch mehr Fahrt aufnehmen. Und ich hoffe, der Wind ist in 2024 mit mir. Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. 😀

5. Tägliches Zeichnen im Sketchbook

Das Zeichnen im Allgemeinen hatte ich bedauerlicherweise schon länger vernachlässigt. Und, das obwohl so gerne zeichne. Nun ja. Das ist jetzt Geschichte. Bereits seit Ende November 2022 zeichne ich wieder täglich im Sketchbook. Jeden Morgen mindestens eine Kleinigkeit. Schnell. Einfach. Mit Bleistift. Mit Fineliner. Zuweilen auch mit Aquarell und Buntstiften. Als das Erste Sketchbook (A5-Format) voll war, habe ich mir ein großes im DIN A4-Format zugelegt und es ist inzwischen auch schon gut gefüllt (= 41 Seiten).

Fazit: Ziel erreicht.

Das Zeichnen geht mir nun wieder viel schneller von der Hand. Die Zeichnungen und Skizzen werden immer besser. Zumindest finde ich das. Jedoch habe ich dafür das Zeichnen am iPad mit Procreate & Co. vernachlässigt und meine Domestika-Kurse, bis auf einen, leider noch immer nicht beendet … Auch bei Instagram habe ich nur sehr wenig gezeigt.

Fazit: Ziel zu 60 % erreicht.

Jahresrückblick, Ziele für 2023, Skizze kleines Schaf im Weihnachtslook
Eines meiner Ziele 2023: Tägliche Sketches, Skizzen. Ein weihnachtliches Lämmchen.

Meine 3 Lieblings-Blogartikel 2023

  • Blogparade: Nachhaltig arbeiten und leben: Deine Ideen sind gefragt!
    Weil mir nachhaltiges Arbeiten und Leben enorm wichtig ist und ich andere mitnehmen und anstiften möchte, mehr für unseren Planeten zu tun. >> zum Beitrag
  • Entstehung eines Maskottchens: Von der Idee bis zum finalen Werk
    Ich hatte es mir schon so lange gewünscht, mal ein Maskottchen für eine Kundin oder einen Kunden zu entwickeln. Ich hoffe, es folgen im neuen Jahr weitere. Vielleicht auch mein eigener. >> zum Beitrag
  • Die Crazy Chicken Story
    Meine verrückten Hühner begleiten mich schon so viele Jahre. Und es ist einfach spannend, dass sie mir immer wieder Aufträge bescheren. Deshalb habe ich ihnen einen ganzen Beitrag gewidmet. (Übrigens, erst vor ein paar Tagen wieder ein paar Hühner einen neuen Platz gefunden, in einem wissenschaftlichen Vortrag als Pausenfüller.) >> zum Beitrag

Und sonst? Momente.

  • Einer meiner schönsten Momente dieses Jahr: Als ich den zweiten Relaunch meiner Website fertiggestellt hatte. Sicher, es gibt noch das eine oder andere, was ich optimieren werde/muss. Aber alles in allem, ich bin zufrieden mit meinem Werk. Hab‘ mich durch alles durchgewurschtelt, wie man so sagt, recherchiert, probiert und einfach gemacht. Und so nebenbei deutlicher fitter geworden in WordPress.
  • Zum ersten Mal habe ich Anfang des Jahres ein kleines Video von mir aufgenommen. Und mich damit sehr weit aus meiner Komfortzone gewagt. Und versuche nun, öfter mal ein Video aufzunehmen.
  • Insgesamt lief das ganz Jahr ja so gar nicht wie geplant. Darüber will ich jetzt am Jahresende keine großen Worte mehr verlieren. Es ist gelaufen. Ich blicke nach vorne. Und freue mich auf das neue Jahr. Bin zuversichtlich, dass es auf jeden Fall besser wird als 2023. Vielleicht sogar richtig gut?! Positiv stimmt mich unter anderem: Dass bereits zwei neue, schöne Projekte in der Pipeline sind. Und ich freue mich auf eine neue Kooperation und meine eigenen Projekte und Pläne, die ich umsetzen will.
  • Meine wichtigste Lektion? Dass es sogar noch schwieriger werden kann, als gedacht. Nicht immer reicht es optimistisch durchs Leben zu gehen, damit alles gut wird. Heißt für mich: Mit allem Rechnen. Aber immer auch mit dem Guten!

Mein Jahresrückblick in Zahlen

  • 9 neue Kund:innen gewonnen. Nicht viel. Aber immerhin.
  • Social Media Follower
    LinkedIn: 536 (+187 %) // Instagram: 507 (+7 %) // Facebook: 353 (+/-0)
  • Veröffentlichte Blogartikel: 35
  • Gelaufen? ca. 4.000 km!!!
  • Gefahren? ca. 3.500 km

Mein kunterbunter Jahresrückblick in 12 Bildern

2023 war zwar ein sehr anstrengendes Jahr, aber auch kunterbunt. 12 spontan ausgewählte Pics aus den letzten 12 Monaten …

  • Shot: Einige Druckwerke der letzten 20 Jahre
  • LinkedIn-Posts
  • Digitale Illustrationen
  • Skizzen aus meinem Sketchbook
  • meine Kollektion „Mid Century modern“ für eine Instagram-Challenge (leider ist sie nicht ganz fertig geworden, hole ich noch nach)
  • mein umweltbewusster „Mitarbeiter“
  • Check für meine Website in Sachen Co2-Footprint (verbessert)
  • Foodlove
  • Mit der KI „gebastelt“: Steam Punk Eisvogel
  • Meerliebe: Mixed-Media (Fisch Ahoi!)

Meine Ziele für 2024

  • 2024 will ich mich besser fokussieren! Immer nur ein (eigenes) Projekt zurzeit anpacken und nicht alles gleichzeitig anfangen, alles wollen. Struktur in mein Ideen-Chaos bringen. Dranbleiben. Die Dinge zu Ende bringen, bevor ich das nächste anfange.
  • Mein 20-Jähriges Jubiläum „nachfeiern“ (Am 1. Dezember 2023 waren die 20 Jahre voll.) Wie das genau aussehen wird, kann ich heute noch nicht sagen. Es wird sicher einige Aktionen geben, neue Angebote, Design-Pakete …

    Tipp! Wenn du nichts verpassen willst, abonniere meinen > Gratis-Newsletter „Neues aus der Design-Kombüse“. Er kommt ca. 8 – 10 mal im Jahr.
  • Mein Buch (Arbeitstitel) „Mein Weg – 20 Jahre “ bis zum Jahresende 2024 fertigstellen.
    Tipp! Wenn du meine Fortschritte mitverfolgen möchtest, ein bisschen Making-of, dann vernetze dich gerne mit mir bei > LinkedIn.
  • Meine > „Logos to Go mit einer eigenen Website/Landingpage auf den Weg bringen.
  • Meine Domestika-Kurse endlich abschließen und noch das eine oder andere > „To-Want“ meiner Liste aus der Blogtober-Parade abhaken können.

Mein Motto für 2024:
Fokus. Klarheit. Dranbleiben.

Als optimistische Realistin blicke ich zuversichtlich in Richtung 2024. Ich freue mich auf neue spannende Projekte, neue Kund:innen, neue Ideen, die ich umsetzen kann.

Geschafft. Mit fünf Tagen Verspätung. Das war mein Jahr. Mein Special Jahresrückblick 2023.

Mit vielen Good Vibes, Smooth Blues und Jazz im Hintergrund, bye, bye. Wir lesen, sehen oder hören uns nächstes Jahr ab dem 3. Januar wieder. Segelt gut rüber ins neue Jahr!

6 Gedanken zu „Veränderungen. Es kam anders als gedacht. Mein Jahresrückblick 2023“

  1. Liebe Heidrun,

    endlich ist es soweit und ich finde die Zeit, mich bei einer gemütlichen Tasse Tee durch deinen Jahresrückblick zu schmökern ☕️🤓.

    Unglaublich, was sich in diesem Jahr bei dir so alles ereignet hat. Ich mache zur Zeit auch meine ersten Schritte mit KI und finde es ist ein sehr hilfreiches Tool.

    Der Rückblick ist eine wundervolle Art, alles was du im Business oder privat erreicht hast, noch einmal Revue passieren zu lassen 💫.

    Möge dein kommendes Jahr ebenso geprägt sein von vielen kleinen Erfolgserlebnissen.

    Herzliche Grüße Heike 🧚‍♀️

    1. Liebe Heike,

      ja, ich bin auch froh, dass ich es endlich geschafft habe.

      Eben, zur Unterstützung ist die KI super. Verschwinden wird sie nicht mehr. Also machen wir das Beste draus.

      Danke für dein Feedback und deine guten Wünsche! Auch dir alles Gute!

      Liebe Grüße,
      Heidrun

  2. Hi Heidrun,
    ich hab mir gerade in Ruhe ein paar Minuten Zeit genommen, um deinen Jahresrückblick zu lesen.

    Total schön, wie wichtig dir auch Nachhaltigkeit ist und wie du auch Segelbegriffe konstant auf deiner Website verwendest. Als Seglerin liebe ich das. 🌊💙 Segelst du selbst auch?

    Ich wünsch dir einen gemütlichen Rutsch ins Jahr 2024!

    Ganz liebe Grüße,
    Anita

    1. Ahoi liebe Anita!

      wie schön, das freut mich. Und: Danke! 🙂

      Nein, leider nicht. Ich liebe das Meer und deshalb ist es jetzt auch endlich überall präsent. Einen Urlaub (Mittelmeer) habe ich auf einem Segelboot verbracht, ich habe es geliebt. Seekrank bin ich trotz teilweise sehr heftigem Wellgang nie geworden.

      Liebe Grüße und segele gut rüber ins neue Jahr,
      Heidrun

  3. Liebe Heidrun,

    vielen Dank für deinen Jahresrückblick. Schon dein Intro hat mich gepackt, da es sich ähnlich las wie meines. Da musste ich also weiterlesen. 😉 Und auch bei den Zielen treffen wir uns wieder, obwohl dein Jahr ganz andere Schwerpunkte hatte. Neue Wege entstehen eben beim Gehen. 😊

    Ich wünsche dir für 2024 immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel, damit das Boot richtig Fahrt aufnehmen kann. Viel Glück beim Buch! Da braucht man einen langen Atem. (Ich spreche aus Erfahrung. 😉 See you at LinkedIn.)

    Herzliche Grüße
    Stefanie

    1. Liebe Stefanie,

      oh wie schön. Das freut mich! 🙂
      Interessant. Ich glaube, dieses Jahr ging es vielen Menschen ähnlich.

      Stimmt. Neue Wege entstehen beim Gehen. Das hatte ich Anfang des Jahres sogar auch mal auf LinkedIn gepostet. 🙂

      Herzlichen Dank für deine guten Wünsche!

      Und auch dir ein gutes, neues Jahr! Segele gut hinüber.

      Liebe Grüße, Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner