Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ Blog ┬╗ Entstehung eines Maskottchens: Von der Idee bis zum finalen Werk

Entstehung eines Maskottchens: Von der Idee bis zum finalen Werk

K├╝rzlich versandte ich einen Newsletter mit dem Titel „Wie Deine Werbung einpr├Ągsamer und individueller wird.“ Mit Illustrationen und/oder Maskottchen. (Den dazugeh├Ârigen Blogbeitrag kannst Du ├╝brigens >> hier lesen.)

Meine Kundin, Diana Striegel, mit der ich bereits seit ├╝ber sieben Jahren zusammenarbeite – zuerst f├╝r ihre Kerzlemanufaktur und nun f├╝r ihr zweites Standbein, als unabh├Ąngige Modepartnerin – meldete sich auf meinen Newsletter. Sie interessierte sich f├╝r ein Maskottchen und wie sie es in ihrem Business einsetzen k├Ânnte. (Tipp: Das Branding f├╝r ihre beiden Marken kannst Du Dir bei >> Behance ansehen.)

Ich habe mit Diana verschiedene Beispiele und Ideen besprochen und den Nutzen eines Maskottchens n├Ąher erl├Ąutert. Sie beauftragte mich dann mit der Entwicklung eines eigenen Maskottchens, wor├╝ber ich mich sehr gefreut habe.

Ein Maskottchen, als Sympathietr├Ąger

Wir haben Ideen gesammelt, herumgesponnen und ├╝berlegt, was zu Dianas Pers├Ânlichkeit und ihrem Business passt. Meine erste Idee: Ein „Mini-Me“ – eine Miniaturversion von Diana mit ihren eigenen charakteristischen Merkmalen. Diese Idee haben wir aber schnell wieder verworfen. Zu gew├Âhnlich. ­čśë Dann ├╝berlegten wir, ob ein lustiges Tier passender sein k├Ânnte. Und ich fragte nach ihrem Lieblingstier. Diana antwortete, ohne lange zu ├╝berlegen: eine Schnecke.

Nat├╝rlich war ich neugierig und fragte sie: wieso eine Schnecke? Sie erz├Ąhlte mir, dass sie die Kleinste in ihrer Familie war/ist. Und wie sie von ihren Kindern immer liebevoll als „Bergschnecke“ bezeichnet wurde. Weil sie stets etwas hinterher ÔÇ×hinkteÔÇť … Diese charmante Anekdote erschien uns ideal als Ausgangspunkt f├╝r ihr Maskottchen.

Auch die Assoziationen zur Schnecke: wie Ruhe, Geduld und Ausgeglichenheit – passen gut zu Diana. Und ihrem Business, in dem u. a. pr├Ązises und ruhiges Arbeiten unabdingbar ist. So war schnell klar: Es muss eine Schnecke sein.

Wie das Maskottchen entstand?

Step 1: Ein Moodboard mit verschiedenen Stilrichtungen. Ich holte mir Inspiration aus dem Web und von Adobe Firefly. Diana hatte ein paar Favoriten. Nur zu kitschig/s├╝├č sollte es nicht werden. Da waren wir uns einig.

Step 2: Skizzen erstellen. Mit meinem iPad und der App Procreate zeichnete ich div. Schneckchen und w├Ąhlte das meiner Meinung nach beste Modell aus und schickte Diana einige Varianten davon zur Auswahl. Die Skizzen gefielen ihr gut.

Erste Skizzen f├╝r eine Schnecke als Maskottchen, als Sympathietr├Ąger f├╝r den Einsatz in Online- und Printwerbung, gezeichnet mit dem iPad und Procreate
Erste Skizzen f├╝r die Schnecke als Maskottchen – ┬ę wildpeppermint-design

Step 3: Die Feinheiten ausarbeiten. Welche Gegenst├Ąnde bzw. besondere Merkmale soll die Schnecke ÔÇ×an die HandÔÇť bekommen? Welche Farbe(n)? ÔÇô Auf jeden Fall musste nat├╝rlich die Hausfarbe Pink dabei sein. – Ein Nadelkissen war nur kurz im Gespr├Ąch und wir entschieden uns f├╝r ein Ma├čband und eine Brille, die Diana bei ihrer Arbeit tr├Ągt.

Step 4: Die besonderen Merkmale integrieren: das Ma├čband. Meine L├Âsung daf├╝r: das Schneckenhaus mit seinen Windungen als Basis f├╝r das Ma├čband. Welcher Brillenstil? Rund? Sieht fr├Âhlicher aus. Oder eher eckig wie Dianas Brille? Wir entschieden uns f├╝r eine gro├če, runde Brille. Weil eben freundlicher, fr├Âhlicher.

Step 5: Der letzte Schliff. Ich habe die F├╝hler in verschiedenen Positionen gezeichnet. Auch die Gr├Â├čen variiert. Und mit den Farben f├╝r den K├Ârper gespielt. Nachdem Diana ihre Wahl, mit meiner Unterst├╝tzung, getroffen hatte, ging es direkt zum …

… Finale: Im letzten Schritt habe ich noch Schatten und Farbverl├Ąufe eingef├╝gt. Die Linien f├╝rs Ma├čband fertig eingezeichnet. Augen und F├╝hler noch etwas nachgebessert und der Brille noch eine rosa T├Ânung geschenkt.

Das Maskottchen im Einsatz

Um Diana die Nutzung des Maskottchens im Kontext zu zeigen, habe ich schlie├člich noch ein Foto von ihrem Instagram-Account „gemopst“ und die Schnecke testweise eingebaut. Ich finde, sie passt perfekt, oder?

Entstehung eines Maskottchens, wie ein Maskottchen als Sympathietr├Ąger das Unternehmen auf charmante Weise unterst├╝tzt

Diana hat ihr Maskottchen in div. Formaten, damit sie f├╝r alle Eins├Ątze immer die passende Version hat. Falls doch noch ein anderes Format ben├Âtigt wird, kann sie sich auf meinen schnellen Service verlassen.

Diana ist >> zufrieden mit dem Ergebnis und freut sich auf den Einsatz ihres Schneckchens. Als Sympathietr├Ąger und zus├Ątzliches Erkennungszeichen. Aber es gibt noch ein kleines Problem:

Wie soll das Maskottchen hei├čen?

Wir hatten beide einige Ideen f├╝r die Kleine. Aber keine Idee wollte so richtig z├╝nden. Hast Du Vorschl├Ąge? Teile Deine Ideen gerne unten im Kommentarfeld mit. Wenn Diana einen der vorgeschlagenen Namen ├╝bernimmt, gibt es eine kleine ├ťberraschung von mir.

PS: Du w├╝nschst Dir f├╝r Dein Business auch ein Maskottchen? Einen Sympathietr├Ąger, der Dich bei Deiner Arbeit, bei Deiner Sichtbarkeit unterst├╝tzt? Dann z├Âgere nicht, schreibe mir eine >> Mail oder wir >> telefonieren und schauen, ob ich die Richtige f├╝r Dich und Dein Vorhaben bin. Was ich f├╝r Dich tun kann. ­čÖé

Update 24.08.2023: Diana’s Maskottchen hat jetzt einen Namen: Sie hei├čt Mathilde.

2 Gedanken zu „Entstehung eines Maskottchens: Von der Idee bis zum finalen Werk“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner