Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ Blog ┬╗ Kreativ-Labor. Meine Ideen-Konserve.

Kreativ-Labor. Meine Ideen-Konserve.

Ab heute gibt es eine neue Kategorie: Neue Ideen. Aus meinem Kreativ-Labor.

St├Ąndig f├Ąllt mir irgendetwas ein. Fliegen mir Ideen zu. So habe ich bereits div. Sketchbooks und Notizbl├Âcke gef├╝llt. Es gibt eine Ideen-Konserve und gef├╝hlte 1000 Zettelchen. Dazu div. digitale Ideenordner. Also habe ich beschlossen, Ideen, die jenseits meiner Arbeit als GrafikDesignerin aufploppen und ich cool, lustig und/oder sehenswert finde, hier im Blog zu zeigen. (Arbeitsbeispiele, freie und Kundenprojekte findet ihr hier >> „Aus meiner Design-K├╝che“.)

Eines kann ich euch schon heute versprechen, es wird kunterbunt. Es k├Ânnten lustige Zeichnungen aus meinem Sketchbook sein. Collagen. Fotos. Mixed-Media (analoges & digitales). Handlettering, etwas Geschriebenes … So genau wei├č ich es auch noch nicht, was den Weg hier herfinden wird. Lasst euch ├╝berraschen. Vielleicht inspiriert euch ja das eine oder andere. ├ťbrigens:

Beim Drau├čen gehen habe ich oft die besten Ideen …

… oder in der K├╝che beim Kochen. Apropos Kochen. Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wieso ich von Men├╝s spreche, MarkenMen├╝s um genau zu sein?

„StellÔÇś Dir vor, Deine Marke ist Dein LieblingsMen├╝. W├Ąre es nicht genial, wenn Deine Marke zum LieblingsMen├╝ Deiner Kunden w├╝rde? Liebenswert. Nachhaltig. Und ganz DU? – Ich serviere drei G├Ąnge, mein MarkenMen├╝ ÔÇŽ“ So steht es auf meiner >> Website.

Die Antwort: Weil ich leidenschaftlich gerne koche (und esse). Und, weil es sowohl bei einem k├Âstlichen Men├╝ als auch bei einer Marke, auf gute und fein aufeinander abgestimmte Zutaten ankommt. Die Gew├╝rze, die Zubereitung und nat├╝rlich das Anrichten, damit das Men├╝, Deine Marke, gro├čartig und appetitlich aussieht. Denn das Auge isst ja bekanntlich mit.

├ťbrigens: Mein Newsletter hei├čt deshalb auch „Neues aus der DesignK├╝che“. (Kannst Du hier gratis >> hier abonnieren.)


Manchmal liegt das Herz auf der Zunge. Hier liegt es auf der Stra├če.


Gefunden beim drau├čen Gehen. Ein Herz. Aus Mandarinenschale. Achtlos weggeworfen (nicht sch├Ân!). Dennoch: Es hat mein Herz erfreut.

PS: Das Erkennen des Herzens und anderer vermeintlicher Gegenst├Ąnde, Gesichter oder Wesen nennt man ├╝brigens Pareidolie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner