Zum Inhalt springen

Warum nachhaltiges, grünes Design?

Aus Überzeugung. Denn jeder noch so kleine Beitrag für eine bessere Umwelt zählt. Auch in der Werbung. Das heißt: Ich gestalte in meinem >> Grünen Büro, stets mit dem Augenmerk auf Ressourcenschonung und umweltfreundliche Medienproduktion.

Mein Engagement

Ich engagiere mich auf verschiedenste Weise für die Umwelt und betreue zum Beispiel jedes Jahr ein soziales oder >> ökologisches Projekt pro Bono.

Mein Grünes Büro

Meine Visitenkarten sind auf recyceltem T-Shirt-Stoff gedruckt, in Kleinstauflage. Briefpapier drucke ich nur bei Bedarf mit meinem Office-Drucker, für Internes im „Sparmodus“. Grundsätzlich drucke ich so wenig wie möglich aus bzw. nutze Duplexdruck. Post verschicke ich fast ausschließlich elektronisch.

Strom spare ich mit LED-Leuchtmitteln und sparsamen Geräten. Stand by: Nein danke! Mein Strom kommt zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen – von einem regionalen Versorger. Ich verwende ökologische Büromittel. Mein Schreibtisch ist aus FSC-Holz, meine Bürostühle sind ebenfalls „Öko“ und können jederzeit repariert werden = lange Lebensdauer.

Viele Grünpflanzen sorgen für ein gutes, gesundes Raumklima.

Büro & Umwelt

Seit vielen Jahren nehme ich am Wettbewerb „Büro & Umwelt“ (B.A.U.M.) teil und wurde auch 2021 wieder ausgezeichnet bzw. bekam eine Anerkennung für mein Engagement.

1 Design- und Printauftrag = 1 Baum

Seit einiger Zeit lasse ich für jeden Design- und Printauftrag einen Baum pflanzen. Bisher habe ich 56 Bäume über >> „I plant a tree“ pflanzen lassen und weitere 10 Bäume für das Projekt „Nicaragua“ von >> Prima Klima.

AGD-Charta für nachhaltiges Design

2010 habe ich die >> „AGD-Charta für nachhaltiges Design“ unterzeichnet.

Digitales Arbeiten

Ich arbeite bereits seit über zehn Jahren ausschließlich vom Home Office aus. Warum? Es spart Zeit (Anfahrt). Spart Geld (keine Reisekosten). Und: Schont die Umwelt. Macht den ökologischen Fußabdruck kleiner!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner